1. Mai – Kämpferisch und ein voller Erfolg!

Am 1. Mai beteiligten wir uns zunächst an der DGB-Demonstration. Wir nahmen am Block der Ver.di Jugend und der Bonner Jugend-Bewegung teil. Das Fronttransparent: „Internationale Solidarität statt Standortpolitik“ griff die Krisenpolitik der Regierung und der Gewerkschaftsspitzen an, denn deren Politik zielt darauf ab die Arbeiter verschiedener Standorte und Länder gegeneinander auszuspielen um Schließungen, Kürzungen und…

Weiterlesen...

Broschüre: Deutsche Politik im Netz des Kapitals

Wie Großkonzerne und Banken unsere Gesellschaft beherrschen. Wie über das schlechte Wetter wurde auch 2012 wieder über politische Korruption geschimpft, als Anfang letzten Jahres die Käuflichkeit des Bundespräsidenten bekannt wurde. Für dicke Privilegien wie Villa und Bonzen-Urlaub hatte Christian Wulff „befreundeten“ Millionären und Milliardären bei ihren Geschäften geholfen. Natürlich ist die Verbindung zwischen Politik und…

Weiterlesen...

Heraus zum 1. Mai! Es gibt keine Alternative zur Revolution!

11 Uhr: Demonstration ab dem DGB-Haus (Endenicherstraße 127) 14 Uhr: Internationalistisches 1.Mai Fest an der Marienschule (Heerstraße 92) 17 Uhr: Revolutonäre 1.Mai Demonstration in Duisburg (Zur gemeinsamen Anfahrt Treffen wir uns um 15:45 am Bonner HBF an Gleis 1)   Der 1 Mai ist der internationale Kampftag der Arbeiter und Arbeiterinnen und aller Unterdrückten der…

Weiterlesen...

Farbbomben Angriff aufs Landgericht Bonn

Heute erreichte uns diese Email zu der Aktion auf das Landgericht in Bonn. Blutrot sind die Wände des Landgerichts. So rot wie der Sand in Kunduz nachdem der damalige Oberst Klein dort das erste Massaker der deutschen Armee seit dem Hitler-Faschismus befahl. 137 Tote – ermordet für die Profite von deutschen Banken und Konzernen sowie…

Weiterlesen...

Deutscher Staat vor Gericht für Massaker in Afghanistan

Prozess am 17. April in Bonn Der Krieg in Afghanistan ist der erste große Krieg der Bundeswehr seit dem 2. Weltkrieg. Kriege sind jedoch keine „humanitären Hilfsaktionen“ wie dies in den Medien dargestellt wird, sondern sie werden mit bestialischer Brutalität geführt. Leidtragend ist immer vor allem die Zivil-Bevölkerung. Der Krieg in Afghanistan stellt hier keine…

Weiterlesen...

Brennende Fragen: Antikapitalistische Grundlagen

Nach fruchtbaren, gründlichen und solidarischen Diskussionen haben wir uns auf unsere antikapitalistische Grundlagen geeinigt. Wir haben uns dazu entschieden, unsere Gedanken genau auszuführen und recht ausführlich zu erläutern. Auf diesen Grundlagen wollen wir unsere Praxis entwickeln und unsere Organisation und die revolutionäre Bewegung weiter aufbauen. Der Text soll auch ein Anstoß zur Debatte sein und zur Beantwortung brennender Fragen…

Weiterlesen...