Kämpferischer Jahresauftakt bei LLL-Demonstration in Berlin!

Am Sonntag haben wir gemeinsam mit 10.000 anderen Menschen den Gefallenen der Revolution gedacht. Unter dem Motto „100 Jahre Roter Oktober, die sozialistische Perspektive lebt!“ haben wir gemeinsam mit den GenossInnen vom Rebell und der MLPD einen kämpferischen Block auf die Beine gestellt.

Oft wird die LLL-Demonstration scherzhaft als „Schaulaufen der deutschen Linken“ bezeichnet. Was zur „Schau“ gestellt wurde war aber längst nicht bloß eine deutsche Linke: Zahlreiche türkisch/kurdische revolutionäre Parteien haben sich an der Demonstration beteiligt und damit ihre Verbundenheit nicht nur mit den revolutionären Gefallenen sondern auch dem Klassenkampf und der Revolution in Deutschland zum Ausdruck gebracht.

Gefolgt von GenossInnen der MLKP und einem Block unter dem Motto „Gedenken heißt Kämpfen“ (Kommunistischer Aufbau, Red Liberation Cottbus, Revolutionärer Jugendbund, Trotz Alledem und Ziel und Kurs Cottbus) hat sich unser Block eingereiht in einen Langen Teil der Demonstration von verschiedenen revolutionären Blöcken.

Auch wenn man darin die schmerzhafte Zersplitterung der kommunistischen Bewegung sehen kann, zeigt es uns auch deutlich eine Perspektive: Bei allen ideologischen und programatischen Differenzen kämpfen TAUSENDE Kommunisten ohne parlamentarische Illusionen und im klaren Bewusstsein, dass nur die sozialistische Revolution die Menschheit aus der Scheiße holen kann, mit verschiedenen Ansätzen fieberhaft am Aufbau der kommunistsichen Bewegung und der Kommunistischen Partei.

In dem Sinne: Auf ein kämpferisches und Solidarisches Jahr 2017!

Hier gehts zur Fotosstrecke!

Hier noch unser Aufruf zur Demo: http://www.akab.mobi/Veranstaltung/100-jahre-roter-oktober-bundesweite-lll-grossdemo-in-berlin/