Fight G20! Gemeinsam nach Hamburg

Der G20-Gipfel findet im Juli in Hamburg statt – ein Gipfel der Banker und Manager der Milliardäre aus den G20-Staaten. Mit Vollgas steuern die herrschenden Regierungen die Menschheit auf die Klima- und Umweltkatastrophe und in Richtung eines dritten Weltkrieg – im Dienste der Profitwirtschaft von Banken und Großkonzernen aus den G20-Staaten. Die wachsende Anzahl kapitalistischer Krisen verbreitet Armut und Elend auf dem gesamten Planeten und hat die größten Flüchtlingsströme der Menschheitsgeschichte ausgelöst. Die meisten in Deutschland ankommen den Geflüchteten stammen aus den NATO-Kriegsländern Syrien, Libyen und Afghanistan. Weltweit jeder fünfte Flüchtling wird aber Opfer des durch Profitgier verursachten ökologischen Krieges, der durch Desertifikation, Landraub, Waltrodung, Meeresvergiftung und sonstige Umweltverschmutzung jeden Tag auf dem Globus wütet.

Hinter Gittern und Polizeiarmeen verschanzt werden in Hamburg die Köpfe der imperialistischen Globalisierung und des Rechtsrucks eine Welt repräsentieren, die bereits untergeht. Sie sind unfähig, diese Welt zu regieren. Auf die Straßen und Barrikaden aber geht der europäische und globale Widerstand, zigtausendfach, um das gesamte Tagungsgelände, trotz aller Polizeirepression. Wir wollen gemeinam mit zigtausenden unterdrückten und fortschrittlichen Menschen aus der ganzen Welt dem Gipfel der Herrschenden unsere Perspektiv einer Welt entgegensetzen, die die kapitalistische Profitwirtschaft ins Museum verbannt. Unsere Zukunft soll nicht von der Börse und der NATO regiert werden, sondern wir brauchen Frieden zwischen den Völkern und eine radikale Abkehr von der Umweltzerstörung.

Aus Bonn organisieren wir von jetzt bis zum Gipfel gemeinsam mit dem Bündnis „G20 Entern!“ und dem Internationalistischen Bündnis Debatten, Aktionen, Demonstrationen, Camps, Blockaden und Busse. Infos zum Ticketverkauf: www.akab.mobi/G20

 

Termine und Aktionen 2017:

// Proteste gegen den G20 Gipfel in Hamburg

6.. – 8. Juli .2017

Tickets für den Sonderzug nach Hamburg kosten 50€, die Tickets gibt’s beim Café Barricada oder per Mail an info@akab.mobi Den genauen Zeitplan sowie Infos zu Zwischenhalten und weiteren Verkaufsstandorten gibt es auf www.akab.mobi/G20

// Aktiv werden:

Offenes Anti-G20 Treffen zur Vorbereitung:
30. Juni | 18 Uhr | DGB Haus Bonn (Endenicher Str. 127)
www.facebook.com/events/613127248894965/

// Aktionen im Vorfeld:

Podiumsdiskussion: G20 – Imperialistische Globalisierung?
05. Juni | 19 Uhr | Kurdischer Verein Bonn (Bornheimer Str. 88)
www.facebook.com/events/640405249487396/

Aktionen gegen den „Tag der Bundeswehr“
10. Juni | 11 Uhr | Marktplatz Bonn
www.facebook.com/events/302499103529421/

Podiumsdiskussion, u.A. mit Salih Muslim (PYD)
28. Juni | 18 Uhr | Hörsaal 17, Uni Bonn
https://www.facebook.com/events/654599234750618

Letzte Infos zu den Protesten im Hamburg beim Café Barricada
03. Juli | 19 Uhr | Kurdischer Verein Bonn (Bornheimer Str. 88)
www.facebook.com/events/1563698667008053/

// Protest-Choreografie in Hamburg:

01. – 09. Juli Protestcamp
07. Juli Aktionstag um die „Rote Zone“ des Gipfels
08. Juli Internationale Großdemo

// Klima-Aktionswoche & Protestcamp in Bonn

18. – 24. August 2017

Während bei den jährlichen Klimagipfeln neben „Absichtserklärungen“ und „Selbstverpflichtungen“ kaum nennenswerte Ergebnisse herauskommen, rufen wir zum alternativen Klimagipfel auf – direkt in der Bonner Innenstadt, selbstorganisiert und widerständisch! Eine Woche lang werden vielfältige, kreative Aktionen des Widerstand gegen Klimawandel und Umweltzerstörung stattfinden, für eine lebenswerte Zukunft in Einheit mit der Natur! Alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen sind eingeladen, das Programm mit Beiträgen zu bereichern. Schreibt dafür eine Mail an klimacamp-bonn@riseup.net Den Ort für das Protestcamp, sowie weitere Infos und ein detailliertes Programm gibt es in Kürze online. fb.me/Klimacamp.Bonn

// Aktiv werden:

2. Offenes Bonner Klima-Treffen:
14. Juli | 18 Uhr | DGB Haus Bonn
https://www.facebook.com/events/1924131037872961/

// Eckdaten der Aktionswoche:

Auftaktdemo: Rettet unser Klima!
18.08 | 16 Uhr | Kaiserplatz
www.facebook.com/events/506830666374880

Podiumsdiskussion: Klimaproteste und Kapitalismus
23.08 | 19 Uhr | Auf dem Camp
https://www.facebook.com/events/1427248570666453/

Ende-Gelände“ im Rheinischen Braunkohlerevier
25.08. – 29.08
www.ende-gelaende.org/de/

// Café Barricada

Jeden 1. Montag im Monat laden wir ein zu antikapitalistischer Kultur und Debatte zu aktuellen Themen. Das Café Barricada findet statt im kurdischen Vereinhaus Bonn (Bornheimer Str. 88) und ist offen für alle Interessierten. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Die nächsten Termine:

03. Juli: G20 Gipfel: Proteste in Hamburg
www.facebook.com/events/1563698667008053/

07. August Rettet die Umwelt vor der Profitwirtschaft!